Sliderbilder Sauna

  • Sauna Sliderbild Pro Pool
  • Sauna Nahaufnahme Pro Pool
  • Sauna Sliderbild Pro Pool
  • Sauna Nahaufnahme Pro Pool

Wir machen Träume wahr!

Fragen? Rufen Sie an!

Allgemeine Pools

Whirlpool

  • Whirlpool von Pro Pool Slider
  • Whirlpool von Pro Pool
  • Whirlpool von Pro Pool Slider
  • Whirlpool von Pro Pool

Infrarotkabinen

  • Infrarotkabine von Pro Pool
  • Infrarotkabine Nahaufnahme von Pro Pool
  • Infrarotkabine von Pro Pool
  • Infrarotkabine Nahaufnahme von Pro Pool

Einwandfreies Badevergnügen: Tipps zur richtigen Poolpflege

Mann reinigt Poolbecken
© adobeStock/TetiSof

An einem heißen Sommertag nach getaner Arbeit in den eigenen Pool springen? Davon träumen viele Menschen. Doch mit der Errichtung des Schwimmbeckens allein ist es nicht getan – der Pool muss dauerhaft instandgehalten und regelmäßig ordnungsgemäß gereinigt werden, um hygienisches Baden zu gewährleisten. Wir von Pro Pool unterstützen Sie nicht nur beim Bau Ihres Schwimmbeckens, sondern beraten Sie auch gerne bei Fragen rund um die sachgemäße Reinigung und stellen Ihnen die richtige Pooltechnik für hygienisch einwandfreies Baden zur Verfügung. Gerne verraten wir Ihnen hier die wichtigsten Tipps zur Poolpflege.

1. Tipp: der richtige Filter

Die richtige Filterung Ihres Schwimmbads ist elementar für die Wasserhygiene. Mithilfe der Filterung werden Schwebe- und Sinkstoffe aus dem Wasser herausgefiltert. Bei der Wahl eines Filtersystems lassen sich drei Arten unterscheiden:

  • Sandfilter
  • Kartuschenfilter
  • Kieselgur-Anschwemmfilter

2. Tipp: Reinigung des Beckens

Wenn Sie das Wasser des Beckens über den Winter abgelassen haben, ist es empfehlenswert, das leere Becken vor dem erneuten Befüllen zu reinigen. Nutzen Sie zur Reinigung einen speziellen Poolreiniger, um einerseits Schmutz wie Kalkablagerungen und Verfettungen zu entfernen und andererseits das Material der Beckenränder zu schonen.

3. Tipp: Überprüfen des pH-Wertes

Ein Faktor für das körperliche Wohlbefinden beim Baden im Pool und für die Wasserqualität ist der pH-Wert des Wassers. Diesen können Sie mithilfe eines Wassertesters leicht überprüfen und, falls nötig, mit einem pH-Heber oder -Senker, die ins Wasser gegeben werden, korrigieren. Der optimale pH-Wert des Wassers in Ihrem Pool liegt bei 7, da das Wasser dann vollkommen neutral ist.

4. Tipp: regelmäßige Chlorzugabe

Um den Pool sauber und hygienisch zu halten, ist es notwendig, in regelmäßigen Abständen Chlor zum Badewasser zuzuführen, um es zu desinfizieren. Durch Nutzung und Witterungsbedingungen kann es ansonsten zur Bildung gefährlicher Bakterien kommen. Bei der Desinfektion durch Chlor haben Sie eine Reihe von Pflegemitteln in flüssiger oder Tablettenform am Markt zur Verfügung. Es bieten sich auch Multitabs an, mit denen gleich mehrere Poolpflegeaufgaben abgedeckt sind.

Weitere Tipps für die Reinigung von Whirlpool und Sauna

Auch andere Bereiche aus Ihrem persönlichen Spa benötigen eine sachgemäße Reinigung. Bei der Reinigung Ihres Whirlpools sollten Sie ein besonderes Augenmerk auf die Rohrleitungen legen, in denen sich schnell Seifenreste oder Spuren von Deodorant ablagern und somit den Fluss des Wassers behindern können. Geben Sie Rohrreiniger in das alte Wasser, bevor Sie es ablassen, um Beeinträchtigungen zu vermeiden. Genau wie bei Ihrem Pool ist auch beim Whirlpool das regelmäßige Desinfizieren mit Chlor und die regelmäßige Zugabe von Reinigungstabs essenziell, um die Wasserqualität zu erhalten.

Bei Ihrer hauseigenen Sauna sollten Sie Wert darauf legen, die Sitz- und Liegebänke regelmäßig zu reinigen, um Verfärbungen des Holzes zu vermeiden. Hierfür eignet sich dreiprozentiges Wasserstoffperoxid oder spezielles Saunapflegemittel. Wenn Sie all diese Reinigungstipps für Ihre Wellnessoase berücksichtigen, können Sie von einer hygienischen Entspannungszeit profitieren!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.