Sliderbilder Sauna

  • Sauna Sliderbild Pro Pool
  • Sauna Nahaufnahme Pro Pool
  • Sauna Sliderbild Pro Pool
  • Sauna Nahaufnahme Pro Pool

Wir machen Träume wahr!

Fragen? Rufen Sie an!

Allgemeine Pools

  • Wellness Pool im Dunkeln
  • Pool im Garten mit offener Abdeckung
  • Wellness Pool wird mit Wasser befüllt
  • Villa mit Pool von Pro Pool im Garten
  • Pool im Garten mit Sitzkissen daneben
  • Wellness Pool im Dunkeln
  • Pool im Garten mit offener Abdeckung
  • Wellness Pool wird mit Wasser befüllt
  • Villa mit Pool von Pro Pool im Garten
  • Pool im Garten mit Sitzkissen daneben

Whirlpool

  • Whirlpool von Pro Pool Slider
  • Whirlpool von Pro Pool
  • Whirlpool von Pro Pool Slider
  • Whirlpool von Pro Pool

Infrarotkabinen

  • Infrarotkabine von Pro Pool
  • Infrarotkabine Nahaufnahme von Pro Pool
  • Infrarotkabine von Pro Pool
  • Infrarotkabine Nahaufnahme von Pro Pool

Das ist die optimale Temperatur für Ihre Sauna

Sauna Aufguss
© adobeStock/a.dl

Der Wellnessbereich für zu Hause ist der Traum vieler. Wenn Sie sich diesen bereits erfüllen konnten und regelmäßig Ihre Sauna benutzen, haben Sie sich sicher schon die Frage gestellt, welche Temperatur eigentlich die optimale ist. Wir von Pro Pool in Frankfurt gehen dieser Frage auf den Grund und zeigen Ihnen darüber hinaus, wie Sie die richtige Temperatur für sich selbst finden.

Von warm bis heiß – mit diesen Temperaturen können Sie Ihre Sauna nutzen

Die finnische Sauna ist der absolute Klassiker und bei Nutzern und Nutzerinnen oft die bekannteste Variante. Hierbei wird der Innenraum der Sauna auf bis zu 100 °C aufgeheizt, wobei die Luft sehr trocken ist. Auch wenn diese Variante sehr beliebt ist, heißt das nicht, dass dies auch für Sie die beste Variante darstellt. Denn vielen ist diese Temperatur zu hoch und für den Körper zu anstrengend. Gerade als Anfänger oder Anfängerin oder bei Menschen mit empfindlichem Kreislauf ist eine niedrigere Temperatur anzuraten.
Wenn auch Sie erst mit dem Saunieren beginnen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Beginnen Sie bei Temperaturen zwischen 50 und 60 °C
  • Starten Sie mit kurzen Saunagängen zwischen 5 und 10 Minuten
  • Halten Sie sich zu Beginn auf einer der unteren Stufen der Saunabank auf
  • Bleiben Sie während des Saunierens aufrecht sitzen
  • Trinken Sie ausreichend zwischen den Saunagängen

Diesen Nutzen hat der Saunagang für Ihren Körper

Egal ob an einem entspannten Wochenende oder nach einem stressigen Arbeitstag, der Gang in die heimische Sauna hat viele Vorteile für den ganzen Körper. Zum einen kommt der Kreislauf in Gang, die Durchblutung wird gesteigert und Stress abgebaut. Zum anderen werden durch das Schwitzen die Poren der Haut gereinigt. Der regelmäßige Saunagang stärkt das Immunsystem und beugt so Krankheiten vor. Gerade in der Erkältungszeit ist daher das Saunieren eine wichtige Maßnahme, um einer Grippe oder einem Schnupfen vorzubeugen.

Die vorteilhaften Effekte werden nicht verstärkt, wenn Sie besonders lange oder bei besonders hohen Temperaturen Ihre Sauna nutzen. Vielmehr kann ein zu langes oder zu heißes Saunieren den Kreislauf überlasten und den Körper zu sehr beanspruchen. Hören Sie daher immer auf Ihren Körper. Sie sollten sich während des gesamten Aufenthalts wohlfühlen. Unwohlsein, Kreislaufprobleme oder auch Kopfschmerzen sind klare Anzeichen, dass der Aufenthalt zu lange oder die Temperatur zu hoch war.

So finden Sie die richtige Temperatur für sich selbst

Es kann ein paar Anläufe benötigen, bis Sie die passende Temperatur für sich selbst finden. Starten Sie bei moderaten Temperaturen zwischen 50 und 60 °C und steigern Sie langsam die Temperatur und die Aufenthaltsdauer. Sie sollten am Ende des Saunagangs deutlich schwitzen und sich auf eine kühlende Dusche im Anschluss freuen. Dennoch müssen Sie sich noch wohlfühlen und ein gutes Gefühl haben.
Achten Sie zudem immer darauf, dass nicht allein die Temperatur entscheidend ist. Je höher die Luftfeuchtigkeit liegt, desto geringer muss die Temperatur gewählt werden. Mit etwas Übung und einigen Versuchen werden Sie schnell die passenden Bedingungen für sich finden. So werden auch Sie das entspannende Gefühl des Saunagangs genießen können und Ihre Wellnessoase in vollen Zügen auskosten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.