Sliderbilder Sauna

  • Sauna Sliderbild Pro Pool
  • Sauna Nahaufnahme Pro Pool
  • Sauna Sliderbild Pro Pool
  • Sauna Nahaufnahme Pro Pool

Wir machen Träume wahr!

Fragen? Rufen Sie an!

Allgemeine Pools

Whirlpool

  • Whirlpool von Pro Pool Slider
  • Whirlpool von Pro Pool
  • Whirlpool von Pro Pool Slider
  • Whirlpool von Pro Pool

Infrarotkabinen

  • Infrarotkabine von Pro Pool
  • Infrarotkabine Nahaufnahme von Pro Pool
  • Infrarotkabine von Pro Pool
  • Infrarotkabine Nahaufnahme von Pro Pool

Ist Ihr Pool winterfest? Mit dieser Checkliste machen Sie alles richtig

Der Sommer ist vorüber und mit ihm die Badesaison. Der Herbst und schließlich der Winter ziehen ins Land. Haben Sie auch daran gedacht, Ihren Pool rechtzeitig einzuwintern? Damit Ihnen Frostschäden oder ein aufwändiger Frühjahrsputz erspart bleiben, haben wir von Pro Pool Ihnen eine Checkliste mit den wichtigsten Schritten für eine optimale Überwinterung erstellt.

1. Grundreinigung

Zuerst sollten Sie eine Grundreinigung Ihres Pools durchführen, denn es nützt die beste Chemie nichts, wenn Laub, Insekten oder Kalkablagerungen im Vorfeld nicht beseitigt wurden. Des Weiteren müssen auch Gegenstromanlagen, Wärmepumpe, Solar sowie gesamte Filtertechnik mit Verrohrung entleert werden. Ist dies geschehen, keschern Sie alles, was an der Wasseroberfläche schwimmt.

2. Wasserspiegel absenken

Sie müssen den Pool über den Winter nicht komplett entleeren. Jedoch sollten Sie etwa ein Drittel der Wassermenge ablassen, alternativ bis unterhalb der Einlaufdüsen. Achten Sie dann aber darauf, dass die Düsen mit einem Winterstopfen versehen sind.

3. Wasserwerte einstellen

Damit sich keine neuen Ablagerungen bilden und Ihr Pool im Winter vor Korrosion geschützt ist, ist es wichtig, den richtigen pH-Wert und den richtigen Chlorwert einzustellen. Der pH-Wert sollte bei etwa 7,0 bis 7,2 liegen. Die Chlorung des Pools sollten sie etwa fünf Tage, bevor sie den Pool winterfest machen, durchführen. Der Chlorwert sollte hier 0,8 mg pro Liter nicht überschreiten.

4. Überwinterungsmittel

Um ein Festsetzen von Algen und Kalkausfällungen zu vermeiden und die Reinigung im Frühjahr zu erleichtern, ist es von Vorteil, ein spezielles Überwinterungsmittel beziehungsweise einen Winterkonservierer einzusetzen. Dieser sollte nach dem Absenken des Wasserspiegels bei einer Wassertemperatur von etwa 12 °C an verschiedenen Stellen im Pool zugegeben werden. Dadurch erreichen Sie eine gleichmäßige Verteilung im Becken. Nach der Zugabe des Überwinterungsmittel kann übrigens noch gebadet werden.

5. Poolabdeckung

Damit Sie Ihren Pool in der nächsten Saison sofort einsatzbereit haben, versehen Sie ihn mit einer Poolabdeckung. Diese verhindert den Einfall von Schmutz und Laub in das Becken und erleichtert Ihnen somit die Reinigung im Frühjahr. Achten Sie darauf, dass die Größe der Plane zu Ihrem Pool passt und die Abdeckplane ausreichend gegen stärkeren Wind und Regen gesichert ist.

6. Eisdruckpolster

Um die Wand und die Beckenfolie vor Frostschäden zu schützen, empfiehlt es sich, sogenannte Eisdruckpolster oder Kanister, die zur Hälfte mit Sand gefüllt sind, in das Wasser zu legen. Dadurch verringert sich der Eisdruck auf das Becken, sodass eventuellen Schäden vorgebeugt wird. In der Regel werden die Eisdruckpolster einmal der Länge nach durch den Pool gespannt.

7. Aufräumen und einlagern

Im letzten Schritt sollten Sie nochmals nachsehen, ob Sie alle losen Teile von Ihrem Pool winterfest gemacht haben und ausgebaute Teile wie die Sandfilteranlage, die Gegenstromanlage oder die Poolheizung ordentlich eingelagert wurden. Wenn Sie all diese Schritte gewissenhaft befolgt haben, können Sie mit gutem Gewissen die Winterzeit genießen und sich auf die warme Jahreszeit freuen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auf dieser Webseite werden verschiedene Cookies eingesetzt. Der Einsatz von Tracking-Cookies zur Analyse der Nutzung unserer Webseite erfordert Ihre Zustimmung. Ohne diese Zustimmung können gleichwohl Cookies eingesetzt werden, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie hier.